KURZ NOTIERT

Steuerhochrechnung für anstehende Steuerbelastungen

Um sich auch unterjährig über den Trend der betrieblichen und vielleicht auch privaten Steuerbelastungen zu informieren, ist ein sogenanntes Steuerreporting auf Basis der laufenden Buchhaltung notwendig. Dies ist insbesondere bei schwankenden Betriebsergebnissen sinnvoll.

Damit Sie nicht erst mit Abschlusserstellung – also weit nach Ende eines Wirtschaftsjahres – über anstehende Steuerbelastungen oder Erstattungen informiert werden, ist eine Steuerhochrechnung ein sinnvolles Planungsinstrument.

In vielen Fällen erstellen wir eine Hochrechnung auf Basis September und – ganz wichtig – mit Abschluss der Dezember Buchhaltung.

Wenn Sie künftig auch hierüber informiert werden wollen, so setzen Sie sich bitte mit Ihrer/m Sachbearbeiter/in in Verbindung, um dies abzustimmen.

zurück