Aktuelle Informationen
direkt für Sie im Zugriff.

MHP-Blog

Der hier eingestellte Leitfaden vermittelt Ihnen einen guten ersten Eindruck einer jetzt im Oktober stattgefundenen sogenannten Prüfungshandlung zur Kassennachschau. Ein Anspruch auf Vollständigkeit kann nicht erhoben werden.   siehe Merkblatt Die Kassennachschau — Ein Bericht aus der Praxis für die Praxis
Das tägliche Arbeiten von Unternehmen ist geprägt von Digitalisierung, innovativen Software-Lösungen zur Bewältigung des Arbeitsalltags sowie dem Einsatz von künstlicher Intelligenz im Bereich der Arbeitsprozesse. Weitere Begrifflichkeiten wie Cloud-Lösungen, Plattformstrategien, Commerce, beleglose Buchhaltung beschreiben den rasanten Fortschritt. Zum Beitrag: Digialisierung aus der Praxis
Digitale Technologien ermöglichen neue Geschäftsmodelle, intelligente Arbeits- und Produktionsprozesse, eine effektivere Kundengewinnung und eine bessere Vernetzung, zum Beispiel mit Lieferanten. Digitale Kompetenzen und digital geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind deshalb ein wichtiger Faktor für die Umsetzung solcher Vorhaben. Um mittelständischen Betrieben die Umsetzung der Digitalisierung zu erleichtern, bietet das neue Förderprogramm „Digital jetzt Neue Förderung Mittelstand“ finanzielle Zuschüsse, um entsprechende Investitionen in kleinen und mittleren
Jetzt geht die Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen in die zweite Phase – mit verlängertem Förderzeitraum, erweiterter Förderung und gesenkten Zugangsbeschränkungen. Wir haben für Sie die sich bald täglich ändernden Verordnungen und Fristen zu den staatlichen Corona-Förderprogrammen sowie die zahlreichen Newsletter zusammengefasst.   Aktuelle Informationen zu den staatlichen Förderprogrammen  
Mit der Überbrückungshilfe durch den Bund und der Stabilitätshilfe vom Land Baden-Württemberg werden die von der Corona-Pandemie betroffenen Unternehmen je nach Umsatzrückgang und Liquiditätsengpass unterstützt. Über die jeweils geltenden Antragsvoraussetzungen und über den Ablauf der Anträge haben wir in unseren Kanzleinachrichten mehrfach informiert. Nunmehr wurde am 03.08.2020 die sehr knapp bemessene Antragsfrist für die Überbrückungshilfe vom 31.08.2020 auf den 30.09.2020 verlängert. Damit wurde der enormen